Vorträge der Grimmelshausen-Gesellschaft

Die Grimmelshausen-Gesellschaft fördert das Verständnis und die Verbreitung der Werke Grimmelshausens in der literaturinteressierten Öffentlichkeit. Eine neue Vortragsreihe soll dazu beitragen, das literarische Œeuvre des simplicianischen Erzählers und die Literatur der Frühen Neuzeit zu popularisieren.

Den Auftakt bildete ein Vortrag von Klaus Haberkamm am 21.09.2016 in Hamm über „Barocke Figurengedichte – Einführung in die Literatur des 17. Jahrhunderts“. Darin wurde auch die Lyrik Grimmelshausens berücksichtigt. Die Reihe wird fortgesetzt mit folgenden Vorträgen:

  • Friedrich Gaede:
    Die Aktualität von Grimmelshausens Simplicissimus Teutsch.

    Der im 17. Jahrhundert in der Ortenau entstandene und durch seine Hintergründigkeit bedeutendste deutsche Roman hat im 20 Jahrhundert durch die Übersetzungen ins Russische und Chinesische Weltruhm gewonnen. Mit seiner Thematisierung des 30jährigen Krieges ist das Werk u.a. eine Pionierleistung der Friedensforschung.

    Ort: Freiburger Museumsgesellschaft Freiburg
    Zeit: 6. November 2017, 19 Uhr
  • Timothy Sodmann: "Min God/ wat vor en prave Kerl is mi dat!" Plattdeutsch in Grimmelshausens Simplicissimus
    Zeit und Ort sind derzeit noch offen.

Weitere Vorträge sind in Planung.